Über das Vertrauen

Früher war alles besser

Nein, war es nicht. Leider mogelt uns unser Gehirn die überwiegend positiven Erlebnisse als Faktenlage unter. Für die Finanzbranche gilt daher auch, dass früher nicht alles besser war. Aber viele Dinge waren einfacher! 

Der Bankdirektor, der seine Kundschaft über viele Jahre lang begleitet hat, der wusste, wem er vertrauen konnte. Heute wird eine Kreditentscheidung einem Computer überlassen, der für seine Entscheidung mit vielen, vielen Daten gefüttert werden muss. Die muss der “Antragsteller” mühselig selbst zusammentragen. Der Bankdirektor wusste und weiß heute noch bestimmt ebenso gut, welchem Unternehmen in seinem Bereich es gut geht und wo bald die Lichter gelöscht werden. 

Und in der Geldanlage? 

Auch hier gilt seit Ewigkeiten: Geschäfte werden nur gemacht, wenn man sich vertraut. Wie kann das Vertrauen aufgebaut werden, wenn man sich zuvor noch nie begegnet ist? Hier ist das Internet schon sehr hilfreich. Über diesen Kanal kann ein Beratungshaus vermitteln, dass z.B. Expertise durch vorherige Tätigkeiten vorhanden ist. Zudem kann über den Mandantenkreis berichtet werden. Selbstverständlich ist ein persönliches Gespräch immer noch die beste Wahl, um sich kennen zu lernen. Notfalls funktioniert das in Zeiten von Corona auch per Video Gespräch. In so einem Gespräch können dann die spezifischeren Themen des Fachgebietes Geldanlage erklärt werden. Wie gern würde ich so ein Beratungsgespräch mit einem Händedruck und der Vereinbarung über die Einrichtung einer Vermögensverwaltungsstrategie besiegeln. Wenn das aber ohne Hilfe des Computers erfolgen soll, wird der zukünftige Mandant quasi von einer Papierflut erschlagen. Häufig wird dann schon die Frage gestellt, ob man seinen Gegenüber auf den Arm nehmen möchte – spätestens nachdem die 10. Unterschrift geleistet wurde. Muss das wirklich so ausarten? Da lobe ich mir die Zeiten, in denen zwei Unterschriften zur Besiegelung einer Vermögensverwaltung genügten. 

Mann genießt Leben Christoph Vogt Geldanlage Vermögensverwaltung Finanzberatung Niedersachsen Hamburg Altes Land Senioren Ü50 50plus

Was macht die Globalisierung mit Anlegern?

Alles wird hektischer! Ein Goldrausch am anderen Ende der Welt wird heute innerhalb von Sekunden mit der Weltgemeinschaft aller Glücksritter geteilt. Jeder hat die Angst, eine gute Gelegenheit zu versäumen. Im Umkehrschluss kann das Wechseln der Pferde nie schnell genug erfolgen: Fazit: Die Volatilität (Schwankungshöhe) an den Märkten steigt tendenziell. Bewegungen können innerhalb von Sekunden erfolgen, wofür früher Monate gebraucht wurden. Das kann weitere Ängste auslösen. Es ist ja eine berechtigte Frage, ob man als Investor sein Investitionsobjekt noch zu einem guten Preis losschlagen kann oder nicht. Dann könnte man von einer Verkaufswelle erdrückt werden. Und noch eine Angst ist im Rahmen der Globalisierung berechtigt: Was stellt mein Vermögensverwalter mit meinem Vermögen an – immerhin wandern in jeder Sekunde viele Milliarden um den Erdball. Wer sich ansehen möchte, mit welchen Kriterien man den größten Betrügereien vorbeugen kann, fordert meine Checkliste an.  

Die richtige Entscheidung für Ihr Vermögen treffen und Vertrauen aufbauen

Nicht nur auf diesen Seiten, sondern auch bei der FORMAT Asset Management kann sich jeder Interessierte ausführlich informieren. Erst wenn alle Fragen geklärt sind, sollte die Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit einem Finanzberater getroffen werden. Stellen Sie jetzt die richtigen Weichen für Ihre Geldanlagen bis zum Jahr 2030 und nehmen Kontakt mit mir auf. Nach wenigen Klicks auf dieser Strecke können wir uns kennenlernen. Mein Mitgesellschafter Manuel Franz und ich haben alles getan, um Ihr Vertrauen zu rechtfertigen. Bereits über 1.000 Mandanten in zwei Unternehmen der FORMAT-Gruppe haben vor Ihnen diesen ersten Schritt unternommen. Unsere erfolgreiche Historie seit 2008 konnte nur über Vertrauen erreicht werden. 

Ich freue mich auf Sie. 

Ihr Christoph Vogt

Schreibe einen Kommentar

Diese Informationsquelle sichern!

Für Ihre persönliche Performance!
In unregelmäßigen Abständen informiere ich über aktuelle Finanzthemen.
Eintragen, ausprobieren. Bei Nichtgefallen jederzeit wieder abmelden.